Munderkinger Friedhofslinde wird von Last befreit – Rehm Arbeitsbühnen

Meldungen aus dem Unternehmen

Munderkinger Friedhofslinde wird von Last befreit

Eine Rehm Arbeitsbühne im Einsatz

Mit einer Teleskopbühne der Firma Rehm wurde am Munderkinger Friedhof ein Lindenbaum von Ästen befreit. Durch die einfache Ein-Mann-Bedienung, eine feinfühlige Steuerung und die große seitliche Reichweite konnten die Arbeiten mit der T 200 DAP von einem Standort aus zeitsparend, sicher und dadurch Kostengünstig durchgeführt werden.

Artikel der Schwäbischen Donau Zeitung vom 19. April 2007:

Nachdem die Friedhofslinde in Munderkingen nicht der Axt und Motorsäge zum Opfer fallen musste (wir berichteten), hat gestern der Baumspezialist Wolf Louis mit seiner Firma Arbor die Linde von zu viel Last befreit. Bei der Verjüngung wurde die Krone des mehr als 100 Jahre alten Naturdenkmals von etlichen Ästen befreit, die vor allem im Winter durch die Schneelast für den Baum zu schwer werden können.

Von der Hebebühne aus wurden die Äste abgesägt. Die kleinen Holzteile wurden gleich vor Ort gehäckselt, auch das Holz wird von Arbor entsorgt. Bürgermeister Michael Lohner hat sich vor Ort über die Arbeiten informiert, die auch eine Stabilisierung beinhalten. Für die Sanierung hat er einen Festpreis von 1300 Euro vereinbart. Die Arbeiten wurden gestern komplett abgewickelt.

Bild und Text mit freundlicher Genehmigung der Südwest Presse, Doris Moser.